Die Lehre der Bewegung

Kinesiologie – Die Lehre der Bewegung
Das Tor zum lernen
                                      Zitat : Dr. Paul Dennison

Ohne Stress geht alles viel leichter

Mit Stress Situationen richtig umzugehen ist wichtig, um den Schulalltag gelöst zu bewältigen.Unser Gehirn reagiert auf Stress, mit geistigen Blockaden.

Konzentration, Ausdauer, Aufmerksamkeit und Motivation sind Fähigkeiten, die über unser Gehirn laufen und koordiniert werden. Bei Stress bringt es diese Koordination nicht zustande.  Die Folge: unser Kind ist zerstreut, hyperaktiv, oder hat eine Leseschwäche( Legasthenie) eine Rechenschwäche, (Dyskalkulie) hat Ängste, Schlafstörungen,  ist weinerlich, antriebsarm, appetitlos, wenig belastbar, hat viel Kopf- oder Bauchweh, hängt herum, zeigt keine Initiative, ans Lernen ist nicht zu denken.

Solche oder ähnliche Befindlichkeitsstörungen können viele Ursachen haben, die abgeklärt werde müssen.

Ganzheitliches Lernen:

Was ist natürliches Lernen!

  • Das Kind oder der Erwachsene mit „Lernstörungen“ oder hyperaktiven Verhalten hat Mühe im Bereich des persönlichen Raumes.

  • sie ziehen sich entweder zurück oder sind ungehalten,  suchen ständig nach einer Motivation oder verzetteln die Energie.

  • Nachlassen der Konzentration

  • Schwierigkeiten mit dem persönlichen Raum in Bezug auf die Kommunikation und im sozialen Umfeld.

 

Ganzheitliches Lernen beinhaltet: 7 Dimensionen der Intelligenz
Dimension Lateralität:
  • Beinhaltet den Vorgang der Aufnahme

  • Arbeiten unsere Hirnhälften zusammen, integriertes Lernen (hohen Gang verankert)

  • Die analytische Teil normalerweise die linke Hemisphäre der Grosshirnrinde arbeitet vom Detail zum Ganzen.

  • Das Gestalt-Gehirn normalerweise die rechte Grosshirnrinde  arbeitet vom Ganzen zum Detail.

  • Zuhören mit beiden Ohren,

  • Sehen mit beiden Augen

  • Koordination der linken und der rechten Körperseite ab.

 
Dimension: Motivation:
  • Verweist uns auf die Kraft, die uns entweder dazu bewegt, etwas zu tun, oder uns aktiv hindert, unser Ziel zu erreichen.

  • Der Schlüssel zu jeder Haltung ist die Motivation.

 
Dimension Zentrierung:
  • Verständnis für unser Körperreflexe bezüglich Kopf und Herz (Gefühle dar.

  • Organisation der Gedanken, der Sprache und der Handlungen hängt vom Gleichgewicht ab.

  • Ob wir uns in unserer Umgebung zu Recht finden, hängt von der Organisation unserer Reflexe im Körper ab.

  • Gleichgewichtzentrum in allen Richtungen gleich leicht Bewegen. (geerdet stabil) sind wir hin und hergerissen.

  • Wachstum und lernen geht fast von selbst.

 
Dimension Fokus:

Verständnis: Aufmerksamkeit und Perspektive

  • Totale Aufmerksamkeit, Konzentration und Verständnis

  • Mit vielen Unvorgesehenen Veränderungen Umgehen,

 
Dimension Schädelknochenbewegung:

Integrierter Rhythmus

  • Der Körper ist fähig sich sowohl zu bewegen, als auch zu ruhen, beim denken und Handeln.

  • Intelligenz des Körper-Geist System

  • Mimik, persönliche Ausstrahlung, Stimmresonanz, sind von dem Schädelknochen abhängig.

 
Dimension Atemreflex:

Atemreflex: persönliche Kraft / Macht

  • Das Atmen gibt uns Kraft für jede Bewegung

  • Quelle für Ausdauer und Lebenskraft

  • Herzfunkunktion, das Abwehrsystem, ist direkt vom Atem abhängig.

 
Dimension Körperregulatoren:

Selbstbestimmung – Selbstmanagement

  • Regulation der Stresshormone

  • Effizient zu reagieren, beeinflusst die Regulation von mentalen, körperlichen und emotionalen Prozessen

  • Abgeschaltete Körperregulatoren Stress in der Blutchemie können der Grund für Lernschwierigkeiten sein.

  • Abwehrsystem stärken (aktiviert die Heilungskräfte)

  • Aufs Lernen oder Personen (schwierige Beziehungen)

 

image001.png